Testevent Trail Running mit VERTICS.Calfs

Testevent Trail Running mit VERTICS.Calfs

Testevent Trail Running mit VERTICS.Calfs
Bei einem 4 tägigen Trail Running Event im Bregenzerwald, hatte ich die Chance verschiedene Produkte für das Laufen in den Bergen zu testen.
Nach der Anreise im Hotel Alpenblume im schönen Damüls in Österreich, gab es noch am selbigen Nachmittag einen ersten Lauf. Der Ablauf in den kommenden 3 Tagen war gut organisiert. Außer zum Essen, Laufen und Entspannen brauchte sich keiner der Teilnehmer zu kümmern.
Ich testete die Trinkweste Advice 5 von Salomon, die VERTICS.Calfs Waden Kompressionsstulpen und den Ricon von Hoka One One Laufschuh sowie Dynamische Einlegesohlen von CURREX.

Warmwerden mit den Bergen und der Trinkweste von SALOMON Active 5

Die Trinkweste von Salomon kann ich jedem nur empfehlen. Wer unbeschwert und dennoch mit allem notwendigen und nützlichen bepackt eine längere Tour absolvieren möchte liegt hier richtig.
Laufwesten von Salomon
Die „unendliche„ Westenausauswahl und der gute Sitz am Körper (kein Wackeln/ Rutschen) ermöglichen in jeder Hinsicht den Spaß beim Trail Running zu genießen. Und er bietet sich für kurze oder auch lange Touren (auch im flachen Gelände und bei Wärme) optimal an.

Produkttest VERTICS.Calfs Wadenkompressions Stulpen für mehr Ausdauer und leichtere Beine

Die VERTICS.Calfs Kompressionsstulpen für die Waden fühlten sich nach dem ersten „schwierigen“ Überziehen richtig gut an. Angenehm leicht und kaum spürbar während der gesamten Tour.
VERTICS.Calfs Waden Kompressions Stulpen
Ich spürte einen angenehmer Druck, der sowohl bergauf als auch bergab, meinen Waden gut tat und sie in ihrer Leistung unterstützten. Es macht Sinn, diese, bei einer Tour am Vormittag, zur Aktivierung, schon direkt nach dem Aufstehen anzuziehen. Im Anschluss an die Tour bitte noch anbehalten (dabei möglichst die Beine hochlegen) da damit die Regeneration begünstigt wird. Was mir bei Wärme gut gefällt, ist das Befeuchten der Wadenstulpen von VERTICS. Dann können zusätzlich den Körper runterkühlen. Was ich als sehr angenehm empfinde.

Trails von denen ein Läuferherz träumt

Der Ricon von HOKA One One, ist ein leichter Schuh, der eher für die Straße gedacht ist. HOKA zeichnet sich durch seine extrem dicke Dämpfung in seinen Schuhmodellen aus, die jedoch kaum Sprengung haben. Dadurch steht man flach im Schuh und hat gerade im Gelände. Sowohl bergauf als auch bergab hat man eine gute Dämpfung und Kontrolle über den Schuh (Kraftübertragung auf den Untergrund). Der Ricon machte sich hervorragend, bergauf genial so ein Leichtgewicht an den Füßen zu haben und auf Schotter bergab war die Dämpfung eine Wohltat. Die eher leicht profilierte Sohle funktionierte gut, lediglich in sehr matschigen Passagen war es etwas rutschig. Insgesamt ausgezeichnet.

Gipfelkreuze und Fernblicke für die Zeit danach sammeln

Bergblick
In meinen Schuhen trug ich eine dynamische Einlegesohle der Firma CURREX, einer Hamburger Company. Diese soll die Ermüdung der Füße durch eine dynastische Mittelfußbrücke verlangsamen. Der Hersteller verspricht, dass man dadurch insgesamt längere Läufe und verletzungsfrei laufen kann. Mein erster Eindruck war super. Kein typisches Sohlengefühl im Schuh, absolute Bewegungsfreiheit und natürliches Abrollverhalten möglich. Und keinerlei müde Füße nach den 4 Tagen.

Autorin: Inga Wilhelm
Facbook: https://www.facebook.com/inga.sumfleth
Inga Wilhelm