English Italiano Français

VERTICS.Alpinboard und VERTICS.Rockmoves

MEHR SICHERHEIT BEIM KLETTERN DURCH PRAXISNAHE AUSBILDUNG MIT DEM VERTICS.Alpinboard – ROUTENBAU MIT VERTICS.Rockmoves

Das VERTICS.Alpinboard und die VERTICS.Rockmoves BELAY Griffe wurden für den Einsatz in der Ausbildung und für Schulungen im Klettersport entwickelt. Insbesondere für den Schritt von der Halle an den Fels bietet das Alpinboard den Kletternden wertvolle Informationen und Anschauungsmaterial.

Es unterstützt die Ausbilder bei der Veranschaulichung der Schulungsinhalte und Demonstration der Sicherungstechniken für die Felskletterausbildung. Es bietet viele Übungsmöglichkeiten zu allen Themengebieten aus den Alpin-Lehrplänen der Bergsport Verlage und der Alpenvereine.

Auf einer Grundfläche von nur einem Quadratmeter können die verschiedenen Elemente des VERTICS.Alpinboards für das Üben der Sicherungstechniken im Klettersport individuell angeordnet werden. Sicherungsszenarien können gezielt aufgebaut werden und  die Sicherungstechniken realitätsnah simuliert werden.

VERTICS.Alpinboard und VERTICS.Rockmoves BELAY

VERTICS.Alpinboard für die Kletterausbildung

VERTICS.Rockmoves Griffsets

Alle Griffelemente aus der VERTICS.Rockmoves BELAY und VERTICS.Rockmoves Serie sind separat erhältlich und können auch ohne das VERTICS.Alpinboard verwendet werden. Die Sicherungs- bzw. Standplatz-Szenarien können in der Kletterhalle an die Kletterwände montiert werden.

Schulung

Einsatz bei Lehrgängen und Schulungen “Von der Halle an den Fels”

Routenbau

Griffelemente und Griffsets für “Felsfeeling” in der Kletterhalle

Simulation

gezielte Simulation von Sicherungsszenarien und Standplatzbau

VERTICS.Alpinboard

ALLES FÜR DIE AUSBILDUNG AUF NUR EINEM QUADRATMETER

Auf dem VERTICS.Alpinboard befinden sich verschiedene Umlenker mit Ketten, Sauschwanz, Bohrhakenlaschen uvm. Kunstharzgriffe im Fels-Look mit eingebrachten Klebehaken, Normalhaken, Sanduhren und Rissen für Friends, Keile und Tricams ergänzen die Elemente auf dem Board. Es können verschiedene Sicherungstechniken erlernt werden wie Standplatzbau (Reihenschaltung und Lastverteilung), Umbauen zum Abseilen, Friends und Keile legen, Sanduhr fädeln, Knotenschlingen setzen usw.

Auf dem VERTICS.Alpinboard sind zusätzlich 2 Expressen zum clippen üben, 3 Hakentypen zur Demonstration was sich in der Wand befindet und mehrere extra Bohrhakenlaschen montiert. Weitere Optionen können bei Bedarf nachträglich ergänzt werden.

Das Alpinboard ist 1 x 1 m groß und auf einem stabilen Schwerlastbock montiert. Es kann in der Höhe verstellt werden. Durch das gebohrte Lochraster können die einzelnen Elemente bei Bedarf umgeschraubt und individuell angeordnet werden. Bei der Fertigung werden nur qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Materialien verwendet. Die Bohrhakenlaschen, Normalhaken und Expressen sind von verschiedenen Herstellern und werden ja nach Verfügbarkeit verbaut.

Alle Griffelemente aus der VERTICS.Rockmoves BELAY und VERTICS.Rockmoves Serie sind separat erhältlich und können auch ohne das VERTICS.Alpinboard verwendet werden. Die Sicherungs- bzw. Standplatz-Szenarien können dann in der Kletterhalle an die Kletterwände montiert werden.

⇒ Sicherheitshinweis:

Aus Sicherheitsgründen ist zu beachten, dass die VERTICS.Rockmoves BELAY Griffe max. bis zur 3. Expressschlinge an die Kletterwand montiert werden, um die Sichernden vor evtl. herabfallenden Sicherungsgeräten zu schützen.

VERTICS.Rockmoves BELAY gibt es in folgenden Ausführungen:

Crossover

für Friends, Keile, Knotenschlingen, Montage in 4 Ausrichtungen möglich

Pferchfeldfelsen

für Friends, Keile, Knoten und Sanduhrschlingen, Montage in 2 Ausrichtungen möglich

Asselstein

für Keile und Knotenschlingen, Montage in 1 Ausrichtungen möglich

Monte Cucco

für Tricam und als Fingerloch-Griff Montage in 4 Ausrichtungen möglich

Guggerköpfle

für Köpelschlingen, Montage in 1 Ausrichtung möglich

Hakensteine

Klebehaken, Normalhaken, Montage in 1 Ausrichtung möglich

VERTICS.Rockmoves

ALPINE FELSROUTEN IN DER KLETTERHALLE

Die Griffsortimente VERTICS.Rockmoves im Fels-„look and feel“ ermöglichen einen Fels ähnlichen Routenbau. Damit können in der Kletterhalle Routen gebaut werden, die haptisch und optisch dem echten Fels sehr nahe kommen.

Die Sicherungsgriffe VERTICS.Rockmoves BELAY mit den Rissen, Löchern, Köpfen usw. ergänzen die VERTICS.Rockmoves Kletterrouten um viele Möglichkeiten zur Selbstsicherung mit Friends, Keilen, Tricams und Bandschlingen.

ACHTUNG! Die Griffe mit den eingebrachten mobilen Sicherungsgeräten sind nicht für die Sturzbelastung geeignet. Es müssen unbedingt zusätzlich alle in der Route verfügbaren Expressschlingen zusätzlich geclippt werden! Eine Sitzbelastung bei fachgerecht eingesetzten mobilen Sicherungsgeräten ist möglich. 

Aus Sicherheitsgründen ist zu beachten, dass die VERTICS.Rockmoves BELAY Griffe max. bis zur 3. Expressschlinge an die Kletterwand montiert werden, um die Sichernden vor evtl. herabfallenden Sicherungsgeräten zu schützen.

 

Schau Dir hier das Video zum VERTICS.Alpinboard an!

Hier geht´s zum Webshop zur Bestellung des VERTICS.Alpinboards und der VERTICS.Rockmovesum